Aus welchen Phasen setzt sich der Prozess der IT-Strategieentwicklung zusammen?

Der Prozess der IT-Strategieentwicklung setzt sich aus folgenden 6 Phasen zusammen.

  1. Definition des Betrachtungsbereiches
    Soll die Strategie auf Unternehmensebene oder auf strategischer Geschäftseinheitsebene (SGE) entwickelt werden? Beispiel für Entwicklung auf SGE: Strategieentwicklung für VW Konzern mit Scope auf den SGEs Porsche und Bugatti.
  2. Situationsanalyse
    Die IT-Situation im festgelegten Scope aus fachlicher, technischer und organisatorischer Sicht analysieren. Ein mögliches Tool wäre zum Beispiel die SWOT-Analyse. (Eine SWOT-Analyse kann nutzvoll sein, aber reicht nicht als einziges Tool!)
  3. Zieldefinition
    Ziele auf Basis der in Situationsanalyse erlangten Kenntnisse definieren. Rahmen für die Ziele anhand von Visionen setzen. (z.B. Steigerung der Kundenbindung, Stärkung der Qualitätsführerschaft, etc.)
  4. Strategieformulierung
    Bildung von Handlungsfeldern durch welche geklärt werden kann, welche Systeme benötigt werden, wie diese priorisiert sind und wie diese beschafft werden. Weiter soll die Allokation von Ressourcen geklärt werden.
  5. Maßnahmenplanung
    Formulierung des Was? (angestrebter SOLL-Zustand) und Wie? (Maßnahmen zur Implementierung). Kleinere Vorhaben werden als „Quick Wins“ bezeichnet. Beispielsweise die Vorschrift zur Nutzung einer bestimmten Software (Standardisierung). Größere Vorhaben müssen in Projektform im Rahmen des IT-Projektmanagements abgehandelt werden.
  6. Implementierung
    Siehe 5. „Maßnahmenplanung“

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR